Bedienhinweise

Mein Freund, der Baum ist jetzt ein Blog.

Was ist ein Blog?

Ein Blog ist eine Kurzform von Weblogbuch – also eine Art Tagebuch im Internet. Alle Artikel in einem Blog sind mit einem Datum versehen und chronologisch sortiert. Es gibt in einem Blog aber auch ein Ordnungssystem nach Kategorien und Schlagwörtern (Tags). Überdies können die einzelnen Artikel des Blogs auch mithilfe der Volltextsuche aufgespürt werden.


Wie kann ich mich über neue Artikel auf
Mein Freund, der Baum auf dem Laufenden halten?

Du hast dafür drei Möglichkeiten:
1. Du schaust regelmäßig auf Mein Freund, der Baum vorbei.
oder
2. Du abonnierst den Newsletter von Mein Freund, der Baum hier.
oder
3. Du abonnierst den Blog als RSS-Feed, das ist eine im XML-Format standardisierte Website, die in deinem Feed-Reader permanent aktualisiert wird. Feed-Reader sind spezielle Clients zum Empfangen der abonnierten Feeds. Aber auch mit den gängigen Mail-Clients und Browsern kann man Feeds abonnieren.


Gibt es auf
Mein Freund, der Baum auch interaktive Elemente?

Ja.
Du kannst jeden Artikel auf Mein Freund, der Baum kommentieren (und dabei optional auf deine eigene Website verweisen).
Du kannst Einträge ins Gästebuch von Mein Freund, der Baum schreiben (und dabei ebenfalls optional auf deine eigene Website verweisen).

Und – das ist das Besondere an Blogs – du kannst in deinem eigenen Blog einen Artikel auf Mein Freund, der Baum kommentieren und durch einen Trackback einen Link zu deinem Blogartikel auf der betreffenden Artikelseite von Mein Freund, der Baum platzieren. Wenn du einen Trackback zu Mein Freund, der Baum sendest, dann solltest du aber in deinem Blogartikel auch einen Link zu dem betreffenden Mein Freund, der Baum-Artikel setzen – das gebietet die Höflichkeit.

Natürlich kannst du auch Mails an Mein Freund, der Baum schreiben, die nicht veröffentlicht werden – das machst du hier.


Wie setzte ich einen Trackback zu
Mein Freund, der Baum?

Du gehst in den Administratorenbereich deines eigenen Blogs und gibst dort die Trackback-URL des betreffenden Mein Freund, der Baum-Artikels ein. Du findest diese Trackback-URL unterhalb des Artikels. Wenn du ein neueres Blog-System benutzt, dann musst du aber gar keinen Trackback mehr an Mein Freund, der Baum versenden: es genügt in diesem Fall, in deinem Blog-Artikel einen Link zu dem Mein Freund, der Baum-Artikel zu setzen, auf den du dich beziehst, und es wird ein automatisierter Trackback an Mein Freund, der Baum gesendet. Einen solchen automatisierten Trackback nennt man Pingback.


Was gilt es bei den interaktiven Elementen von
Mein Freund, der Baum zu beachten?

Achte bei deinen Kommentaren, Gästebucheinträgen und Trackbacks bitte darauf, dass keine rechtswidrigen Inhalte transportiert werden. Interaktionen mit rechtswidrigen Inhalten werden auf Mein Freund, der Baum nicht zugelassen.


Wie hält es
Mein Freund, der Baum mit der Anonymität?

Selbstverständlich kannst du deine Kommentare und Gästebuch-Einträge anonym posten, indem du als Namen ein Pseudonym benutzt. Wir bitten dich aber, eine reale E-Mail-Adresse von dir einzutragen, falls wir Rückfragen haben. Deine E-Mail-Adresse wird in keinem Fall auf dieser Website veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben.


Warum werden meine Kommentare und Gästebucheinträge nicht sofort veröffentlicht?

Der Kommentarbereich und das Gästebuch von Mein Freund, der Baum werden moderiert, das heißt die eingetragenen Beiträge werden vor einer Veröffentlichung darauf überprüft, dass sie keine rechtswidrigen Inhalte enthalten. Beiträge mit rechtswidrigen Inhalten werden dann natürlich nicht veröffentlicht. Da die Redaktion von Mein Freund, der Baum nur aus einer Person besteht, die überdies nicht rund um die Uhr am PC sitzt, kann die Überprüfung der Kommentare und Gästebucheinträge auch schon mal länger als einen Tag dauern, dafür bitten wir um Verständnis.


Weshalb werde ich auf
Mein Freund, der Baum geduzt?

Das „Du“ ist die in der Blogosphäre übliche Anredeform (wenn auch durch das Aufkommen kommerzieller Blogs mit zurückgehender Tendenz). Wenn Mein Freund, der Baum diese Anredeform verwendet, dann soll damit keine persönliche Vertrautheit vorgetäuscht werden, die vielleicht gar nicht vorhanden ist. Das „Du“ auf Mein Freund, der Baum ist ein literarisches „Du“. (Ebenso wie das Personalpronomen in der 1. Person. Mein Freund, der Baum, obwohl ein Blog einer Person, benutzt hier das „Wir“. Das „Wir“ ist kein Pluralis Majestatis, sondern auch ein literarisches „Wir“.) Wenn Sie in Schreiben an Mein Freund, der Baum die Sie-Form verwenden möchten, dann respektieren wir das selbstverständlich und Sie werden in diesem Fall zurückgesiezt.


Wieso gibt es auf
Mein Freund, der Baum keine Werbung?

Mein Freund, der Baum enthält keine Werbung und auch keine PR-Texte, weil das Internet schon voll genug davon ist. Diese Website hat genügend eigene Inhalte. Mein Freund, der Baum finanziert sich durch die Früchte einer ehrlichen Arbeit außerhalb dieses Projektes – auf Werbeeinnahmen verzichten wir gerne. Auf die Verbreitung unserer Inhalte über kommerzielle Social-Media-Dienste (wie z.B. Facebook oder Twitter) verzichten wir ebenfalls, weil wir deren Geschäftsmodell, den Verkauf von Userprofilen an die Werbewirtschaft, rundweg ablehnen.


Aber man kann doch heutzutage um Facebook und Twitter nicht mehr herumkommen.

Doch man kann.

Es kann nicht mehr kommentiert werden.