Archiv der Kategorie: Fußball

Spiegel Online goes Wolfsburg

Wie Deutschlands führendes Nachrichtenportal seinen Ruf verspielt Altes VW-Werk in Wolfsburg (Photo: Hannes Grobe – Lizenz: CC BY 3.0) Spiegel Online, das nach Qualität und Reichweite führende Nachrichtenportal im deutschsprachigen Web, liefert am 21.11. unter dem Titel „Die Wiedergeburt der … Weiterlesen

Veröffentlicht in Fußball, Journalismus | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Ennatz weint im Parkhaus

Der Fußballer Aílton Gonçalves da Silva (hier im Trikot des MSV Duisburg). Ob er anläßlich des Zwangsabstiegs des MSV auch geweint hat? – Wohl eher nicht. (Photo: Quietsche – gemeinfrei) Es war eine traurige Fußball-Woche. Zuerst sterben Ottmar Walter und … Weiterlesen

Veröffentlicht in Fußball | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Moment mal, Uli Hoeneß!

Moment mal, Uli Hoeneß, dass Sie wegen Ihres prall gefüllten Schwarzgeldkontos in den Knast wandern, das glauben wir nicht, denn solchen wie Sie, mit der bayerischen Staatsregierung bestens vernetzt, passiert so etwas nicht. Irgendjemand hat Ihnen den Tipp gegeben, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht in Fußball, Moment mal, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Neues vom Spott

Das Fußball-Buch „Der Pott ist dahoam!“ von Thomas Roth Mai 2012: der FC Bayern München gewinnt nach einem begeisternden 5:0-Erfolg gegen den FC Chelsea im „Finale dahoam“ zum fünften Mal die Champions-League. Diesen größten Erfolg des FC Bayern nimmt der … Weiterlesen

Veröffentlicht in Buch, Fußball, Satire | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Artikel kommentieren

Rummenigge dichtet:

Eine lyrische Danksagung an Franz, den Kaiser Der Lippstädter Lyriker Karl-Heinz Rummenigge trug das folgende Werk auf der Jahreshauptversammlung des Fußballvereins FC Bayern München zu Ehren des abdankenden Präsidenten Franz Beckenbauer vor. »Lieber Franz Ich danke Dir Ich danke Dir … Weiterlesen

Veröffentlicht in Fußball, Gedicht, Satire, Zitat | Verschlagwortet mit , , , , | Artikel kommentieren

Moment mal, Wilfried Mohren!

[Änderung vom 13. Juni 2014: Den ursprünglich an dieser Stelle stehenden Artikel haben wir entfernt. Wilfried Mohren hat für sein Fehlverhalten eine Strafe erhalten und diese mittlerweile verbüßt, daher soll er auch hier nicht weiter mit Häme bedacht werden.]

Veröffentlicht in Fernsehen, Fußball, Journalismus, Moment mal | Verschlagwortet mit , , , , | Artikel kommentieren

Surftipp: 11 Freunde

Wer einen anderen Blick auf den Fußballsport haben möchte, als ihn die langweiligen Statistikhuber des Kicker Sportmagazins liefern, der ist seit einigen Jahren bei der feuilletonistischen Fußballzeitschrift 11 Freunde bestens aufgehoben. Die Online-Seiten dieses alternativen Fußballmagazins schürfen zwar nicht ganz … Weiterlesen

Veröffentlicht in Fußball, Journalismus, Surftipp | Verschlagwortet mit , , , | Artikel kommentieren

Moment mal, Beckmann!

Moment mal, Beckmann, das ist ja hoch interessant, was Sie letztens in einem ihrer eindringlichen Gespräche wieder herausgefunden und in unsere Fernsehzimmer gesendet haben. Der Fußballer Effe und dem Strunz seine Frau waren zu Gast in ihrer Sendung. Die beiden … Weiterlesen

Veröffentlicht in Fernsehen, Fußball, Journalismus, Moment mal | Verschlagwortet mit , , , , , , | Artikel kommentieren

Die besten Fußballer-Zitate

„Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl.“ (Andreas Möller) „Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken.“ (Lothar Matthäus) „Es ist immer ein schönes Gefühl, den Olli hinten drin zu haben.“ (Sebastian Kehl) „Keiner verliert ungern.“ … Weiterlesen

Veröffentlicht in Fußball, Zitat | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Artikel kommentieren

Angela, kehr um!

Mit der Karriere des Fußballers Thomas Häßler („Icke“) ging es bergab, als seine Ehefrau, Managerin und Fördererin Angela Häßler sich von ihm trennte. Angela, du Frau von Welt Du wolltest immer viel Geld Das hast du dann verprasst Darum warst … Weiterlesen

Veröffentlicht in Fußball, Gedicht, Satire | Verschlagwortet mit , , , | Artikel kommentieren