Jahrescharts 2013

Mein Freund, der Baum hat zum vierzehnten Mal die Jahrescharts der wichtigsten musikjournalistischen Medien ausgewertet. Berücksichtigt für die Gesamt-Jahrescharts wurden die Redaktions-charts von Musikexpress, Rolling Stone, Spex, intro, Visions, byte fm (nur Alben), FM4 (ORF/nur Singles), Zündfunk (Bayern 2) und laut.de. [Für die Singles lagen keine Redaktionscharts von Rolling Stone und Visions vor, daher wurden hier bei den Singles ersatzweise die Lesercharts ausgewertet.] Für jeden 1. Platz in den Einzelcharts gab es 20 Punkte, für den 2. Platz 19 Punkte, für den 3. Platz 18 Punkte usw. bis hin zu 1 Punkt für den 20. Platz. Somit konnten in den Album-Charts und in den Single-Charts jeweils maximal 160 Punkte erreicht werden.

Nick Cave (2009)

Das Album des Jahres: „Push the Sky Away“ von Nick Cave & The Bad Seeds.
Im Bild: Nick Cave  (Photo: Per Ole Hagen (NRK P3) – Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0)

Die Alben des Jahres

01. Nick Cave & The Bad Seeds: Push the Sky Away (91 Punkte)
02. Arcade Fire: Reflektor (75 Punkte)
03. Moderat: II (74 Punkte)
04. DJ Koze: Amygdala (69 Punkte)
05. King Krule: 6 Feet Beneath the Moon (67 Punkte)
06. Vampire Weekend: Modern Vampires of the City (58 Punkte)
07. James Blake: Overgrown (57 Punkte)
08. Queens Of The Stone Age: … Like Clockwork (55 Punkte)
09. Daft Punk: Random Access Memories (53 Punkte)
10. Dean Blunt: The Redeemer (46 Punkte)
11. My Bloody Valentine: m b v (44 Punkte)
12. Bill Callahan: Dream River (41 Punkte)
13. Mount Kimbie: Cold Spring Fault Less Youth (38 Punkte)
14. Jon Hopkins: Immunity (36 Punkte)
15. Julia Holter: Loud City Song (35 Punkte)
16. Darkside: Psychic (33 Punkte)
17. Tocotronic: Wie wir leben wollen (31 Punkte)
18. Kanye West: Yeezus (28 Punkte)
19. Prefab Sprout: Crimson/Red (24 Punkte)
20. The National: Trouble Will Find Me (24 Punkte)

Daft Punk (2006)

An dem Song „Get Lucky“ von Daft Punk kam 2013 niemand vorbei.
(Photo: André Felipe – Lizenz: CC BY-NC-ND 2.0)

Die Singles des Jahres

01. Daft Punk: Get Lucky (150 Punkte)
02. Arcade Fire: Reflektor (140 Punkte)
03. Moderat: Bad Kingdom (74 Punkte)
04. Arctic Monkeys: Do I Wanna Know? (57 Punkte)
05. Casper : Im Ascheregen (48 Punkte)
06. David Bowie : Where Are We Now? (45 Punkte)
07. Nick Cave & The Bad Seeds: Jubilee Street (42 Punkte)
08. Lorde: Royals (38 Punkte)
09. Pearl Jam: Sirens (37 Punkte)
10. James Blake: Retrograde (37 Punkte)
11. Queens Of The Stone Age: I Appear Missing (36 Punkte)
12. Junip: Line of Fire (36 Punkte)
13. Robin Thicke: Blurred Lines (34 Punkte)
14. Casper: Hinterland (34 Punkte)
15. Arcade Fire: Afterlife (30 Punkte)
16. Vampire Weekend: Diane Young (24 Punkte)
17. King Krule: Easy Easy (23 Punkte)
18. Woodkid: Run Boy Run (22 Punkte)
19. Jon Hopkins: Open Eye Signal (21 Punkte)
20. Bilderbuch: Maschin (20 Punkte)

Veröffentlicht in Musik. Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Hier geht's zum Permalink.

Trackback-URL:

http://www.meinfreundderbaum.de/jahrescharts-2013/trackback/

2 Kommentare zu Jahrescharts 2013

  1. noergeljoerg schreibt:

    Hallo Roger,
    wird es die Jahrescharts auch für 2014 geben?
    Tschüß
    Jörg

  2. Roger Weil schreibt:

    Hallo Jörg, ich weiß, dass ich dieses Jahr etwas spät dran bin, aber die Jahrescharts 2014 sind in Arbeit und werden kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.