Kernenergie und Privatfernsehen

Screenshot aus Der Spiegel Nr.40/1979, S. 21 mit dem Zitat 'Bundeskanzler Helmut Schmidt erwägt, den Streit um private Fernsehprogramme zum Wahlkampfthema 1980 zu machen. Die geplante Verkabelung von Städten ist vorerst gestoppt; um die Bürger vor den schädlichen Einflüssen einer Reizüberflutung zu schützen, wollen die Sozialdemokraten notfalls das Grundgesetz ändern.'

Zitat: Der Spiegel Nr.40/1979, S. 21

Für Helmut Schmidt war auch Nachbars Fiffi gefährlicher als Kernenergie. Aber natürlich passt der Vergleich von Kernenergie und Privatfernsehen:

  • Beide sind nur auf den ersten Blick preiswert,
  • beide machen krank
  • und einmal ausgestrahlt, kriegt man sie nicht mehr unter Kontrolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.