Das Lied von Gotye

„Somebody that I Used to Know“ so heißt das Lied mit dem der australische Sänger belgischer Herkunft Wouter („Wally“) De Backer weltberühmt geworden ist. Er spielte diesen Song unter seinem Künstlernamen Gotye zusammen mit der neuseeländischen Sängerin Kimbra im Sommer letzten Jahres ein und eroberte damit weltweit die Charts.

Photo von Gotye

Gotye bei der Verleihung der APRA Music Awards (28. Mai 2012)
(Photo: Eva Rinaldi – Lizenz: CC BY-SA 2.0 – Photo beschnitten)

Mittlerweile dürfte so ziemlich jeder auf der Welt das Lied kennen. Besonders faszinierend ist das Video zum Song, in dem der unter Trennungsschmerz leidende Sänger und seine ihn verlassende Freundin, beide nackt, zusehends hinter einer Wandbemalung verschwinden.

Fast genauso bekannt geworden wie der Original-Song von Gotye ist inzwischen eine Coverversion der kanadischen Gruppe Walk Off The Earth, die den Song mit fünf Personen auf einer Gitarre einspielten. Das dazugehörige Video wurde auf YouTube bis heute über 130 Millionen mal aufgerufen.

Und mit dem Erfolg des Walk-Off-The-Earth-Covers ging eine Lawine von Coverversionen und Parodien los, die noch nicht im Tal angekommen ist. Gecovert und parodiert wird dabei nicht nur das Gotye-Original, sondern auch die Walk-Off-The-Earth-Version.

Mein Freund, der Baum hat sich auf YouTube umgeschaut und kann nun die interessantesten Versionen des Gotye-Liedes auflisten. (Auf das Einbetten der entsprechenden YouTube-Videos in diese Seite verzichten wir, da nach der geltenden Rechtsprechung bei einem Urheberrechtsverstoß auf YouTube wir mit einem eingebetteten Video in der Mithaftung wären. Das ist uns zu riskant, deshalb gibt es hier nur Verlinkungen zu den Videos.)

 

1. Das Gotye-Video und seine Parodien

  • die Originalversion von Gotye (himself) und seiner gesanglichen und darstellerischen Begleitung Kimbra
    Der Sänger beklagt sich darüber, dass seine Freundin ihn verlassen hat. Eine dramatische Wendung erfährt das Lied dann, als die Freundin sich gesanglich einschaltet und deutlich macht, dass der Sänger auch nicht so ganz schuldlos an der Trennung ist. Die beiden stehen nackt nebeneinander, werden aber im Laufe des Songs gemeinsam mit der Wand hinter ihnen bunt bemalt und verschwinden in den Farben der Wand. Das tolle Video hat großen Anteil am Erfolg von „Somebody that I Used to Know“.
  • „Some Study that I Used to Know“ (witzige Studenten-Version)
    Student verzweifelt am Lehrstoff und bekommt dazu auch noch Vorhaltungen von seiner Freundin gemacht, dass er von nichts Ahnung hat. Liebevoll gemachte Parodie auf das Gotye-Video, die darstellerisch und gestalterisch fast noch besser als das Original ist.
  • „The Star Wars that I Used to Know“ (Star-Wars-Version)
    Eine Figur aus Star Wars („Darth Vader“) im verzweifelten Dialog mit dem Star-Wars-Produzenten George Lucas darüber, dass die Filmreihe nach den ersten drei Teilen immer mehr verflacht ist. Auch dieses Video ist dem Original-Gotye-Video nachempfunden.
  • „Obama that I Used to Know“ (Obama-kritischer Song)
    Und noch ein Video im Gotye-Stil. Ein brilliantes und bitteres Klagelied über die nicht eingehaltenenen Wahlversprechen des US-Präsidenten Barack Obama. Sehr stilsicher werden der Sänger und die Sängerin mit den Farben der Yes-we-can-Kampagne angemalt.

 

2. Walk Off The Earth und ihre Nachahmer

  • die Walk-Off-The-Earth-Parodie von The Key Of Awesome
    Das, was The Key of Awesome in ihrer äußerst stilsicheren Walk-Off-The-Earth-Parodie zeigen, ist musikalisch, witzig und sehr böse. Wir erfahren, warum da fünf Männer auf einer Gitarre spielen müssen, welche sozialen Beziehungen in der Band bestehen und Peter Gabriel (ja genau der!) kriegt auch noch sein Fett ab. Eine prächtige Parodie!
  • Walk-Off-The-Earth-Parodie von Joko & Klaas
    Vor diesem Video muss gewarnt werden. Die Gesangseinlagen dieser von den ZDF- und ProSieben-Spaßmachern Joko und Klaas zusammengestellten Kombo setzen die Hörerohren einer sehr starken Belastung aus. Man könnte es auch Ohrenfolter nennen.
  • studentische Walk-Off-The-Earth-Version
    In dieser Walk-Off-The-Earth-Version glauben fünf Studenten, sie kämen mit der Lektüre eines Buches durchs Leben und könnten ansonsten ihre Studienzeit mit Online-Spielen und Facebooken verbringen.

 

3. Sonstige Versionen von „Somebody that I Used to Know“

  • Wohnzimmer-Version von Diorama
    Auch im eigenen Wohnzimmer lässt sich gut musizieren. Diorama liefern eine Version mit synchronem zweistimmigem Gesang.
  • Amateurvideo von Diana & Rubi
    Sicher nicht der beste Gesang, aber wegen des Geigenspiels (die Geige wird nicht nur gestrichen, sondern auch gezupft und geschlagen) gehört diese Version unbedingt in diese Liste.
  • A-Capella-Version von Sam Tsui
    Ein sehr gut gemachtes Video, das genau zeigt, welche der vielen Stimmen des Sängers in jeder Phase des Liedes eingesetzt werden.
  • ernsthafte deutschsprachige Cover-Version von Alex
    Eine eindringliche, traurige Version in deutscher Sprache, die dem Geist des Original-Gotye-Songs sehr nahe kommt. Sehr ästhetisch in einem Winterwald gefilmt und mit einem berückenden, zweistimmigen Gesang. Diese Version hat reichen Erfolg verdient.

 

Und jetzt soll mal gut sein. Das sind nur die 34 interessantesten Versionen dieses Songs, es gibt noch unzählige mehr. Es ist erstaunlich, was „Somebody that I Used to Know“ von Gotye bei den Musikschaffenden aus der ganzen Welt auslöst.


Kommentare

Das Lied von Gotye — 1 Kommentar

  1. Kaum habe ich diesen Überblick über die Cover-Versionen auf meine Site gestellt, schon wird bekannt, dass Gotye selbst ein Video aus den ganzen Versionen gemixed hat. Dieses Video möchte ich den Lesern dieses Blogs natürlich nicht vorenthalten: es steht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.