Zwischenfall in der Gruftie-Disco

Der Roman „Hab Sonne“ von Klaus Märkert

Der Bochumer DJ Klaus Märkert hat im Frühjahr 1989 keine Sonne im Herzen, sondern einen Infarkt. Der Infarkt ereilt ihn beim Plattenauflegen in der Disco. Im Krankenbett in der Herzklinik lässt Klaus Märkert sein bisheriges Leben Revue passieren – ein Leben in den Dark-Wave-Discos des Ruhrgebiets, in der Märkert die schwarzen Scheiben rotieren und die schwarze Szene tanzen lässt.

Düster ist der Gesundheitszustand von Klaus Märkert, düster ist seine Musik, aber gar nicht düster das vorliegende autobiographische Werk. Dafür erhellen uns Märkerts Lebensabschnittserinnerungen zu sehr mit Sprachwitz, Lässigkeit und Coolness (gerade auch in der Beschreibung der Herzinfarktfolgen).

„Hab Sonne“ ist beileibe kein Gruftie-Insider-Buch. Auch wer kein Interesse an den Schwarzkitteln hat, kann das Buch genießen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.