Jahrescharts 2004

Mein Freund, der Baum hat wieder die Jahrescharts der wichtigsten musikjournalistischen Medien ausgewertet. Im Einzelnen waren das die Redaktions- und Leser/Hörercharts folgender Medien: Musikexpress, Rolling Stone, Spex, Intro, Visions, Zündfunk (Bayern 2), Der Ball ist rund (HR 3), laut.de und Kultkomplex (EinsLive). Für jeden 1. Platz in den Einzelcharts gab es 20 Punkte, für den 2. Platz 19 Punkte, für den 3. Platz 18 Punkte usw. bis hin zu 1 Punkt für den 20. Platz. Bei den Alben konnten so maximal 300 Punkte geholt werden, bei den Singles 240 Punkte.

Und hier ist das Gesamtergebnis:

Die Alben des Jahres

01. Franz Ferdinand: Franz Ferdinand (286 Punkte)
02. Interpol: Antics (230 Punkte)
03. The Libertines: The Libertines (218 Punkte)
04. Morrissey: You Are the Quarry (214 Punkte)
05. The Streets: A Grand Don’t Come For Free (140 Punkte)
06. Beatsteaks: Smack Smash (97 Punkte)
07. Kante: Zombi (91 Punkte)
08. Phoenix: Alphabetical (89 Punkte)
09. Modest Mouse: Good News For People Who Love Bad … (69 P.)
10. Elliot Smith: From a Basement on the Hill (66Punkte)
11. Green Day: American Idiot (64 Punkte)
12. Mando Diao: Bring Em In (62 Punkte)
13. CocoRosie: Le Maison De Mon Rêve (60 Punkte)
14. The Hives: Tyrannosaurus Hives (59 Punkte)
15. U2: How to Dismantle an Atomic Bomb (52 Punkte)
16. Kanye West: The College Dropout (44 Punkte)
17. R.E.M.: Around the Sun (43 Punkte)
18. Jens Friebe: Vorher Nachher Bilder (41 Punkte)
19. Keane: Hopes and Fears (41 Punkte)
20. The Roots: The Tipping Point (36 Punkte)


Die Singles des Jahres

01. Franz Ferdinand: Take Me Out (216 Punkte)
02. The Libertines: Can’t Stand Me Now (133 Punkte)
03. Phoenix: Everything is Everything (121 Punkte)
04. Morrissey: Irish Blood English Heart (99Punkte)
05. Alter Ego: Rocker (86 Punkte)
06. The Hives: Walk Idiot Walk (83 Punkte)
07. Beatsteaks: Hand in Hand (77 Punkte)
08. Morrissey: First of the Gang to Die (72 Punkte)
09. The Streets: Fit But You Know It (70 Punkte)
10. Kante: Zombi (69 Punkte)
11. Beatsteaks: I Don’t Care as Long as You Sing (67 Punkte)
12. Franz Ferdinand: The Dark of the Matinee (63 Punkte)
13. The Streets: Dry Your Eyes (62 Punkte)
14. Modest Mouse: Float On (61 Punkte)
15. Green Day: American Idiot (60 Punkte)
16. U2: Vertigo (52 Punkte)
17. Kelis: Trick Me (48 Punkte)
18. Interpol: Slow Hands (43 Punkte)
19. The Killers: Somebody Told Me (43 Punkte)
20. The Van Bondies: C’mon C’mon (39 Punkte)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.